News

Glyphosat – in aller Munde…

Glyphosat in aller Munde – das meine ich nicht nur im übertragenen Sinne. Dass die Bayer-Tochter Monsanto wegen des Krebsrisikos ihrer Glyphosat Produkte bereits mehrere Niederlagen in Prozessen erlitten hat, ging ja aktuell durch die Presse. Wenn Sie jetzt aber denken, das sei ja nicht Ihr Problem, weil Sie in Ihrem Garten kein „Roundup“ spritzen, dann haben Sie sich leider getäuscht. Denn Glyphosat ist in unserer Nahrung, es konnte in Tests bei 70% der Deutschen nachgewiesen werden und es ist nicht nur die Krebsgefahr die hierdurch steigt.

(mehr …)

Lesen Sie weiter...

Frühlingsgefühle

Frühlingsgefühle

Sie kennen das: bei schönem Wetter sind wir alle auf einmal besser gelaunt, entspannter und fröhlicher = Frühlingsgefühle! Das ist der Einfluss der Sonne und des helleren Lichts auf die „Glückshormone“ Serotonin und Endorphine. Serotonin macht gelassener, Endorphine machen glücklich. Aber wie war das mit der Frühjahrsmüdigkeit?

(mehr …)

Lesen Sie weiter...

Alexis84/Shotshop.com

Sind Zusatzstoffe in der Nahrung wirklich so harmlos?

Diese Woche erschien die DAK-Studie zur Familiengesundheit. Demnach leiden 26% aller Kinder und Jugendlichen unter einer potentiell chronisch verlaufenden Erkrankung. Unter den Top 5 dieser finden sich Ekrankungen, die mit einem kranken Darm in Verbindung gebracht werden, wie Allergien und Neurodermitis, aber auch die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa. Jedes 4. Kind – das sind die chronisch kranken Erwachsenen von morgen! Zusatzstoffe in der Nahrung könnten der Auslöser sein…

(mehr …)

Lesen Sie weiter...

Kiefergelenksschmerzen © yacobchuk1/Shotshop.com

„Beiß die Zähne zusammen!“ Und wundere dich nicht über Kiefergelenksschmerzen…

„Ich wollt‘ nicht weinen. Ich wollte die Zähne zusammenbeißen, und an meinem Grimm kauen.“ So schrieb schon Goethe in seinem „Götz von Berlichingen“. Ob dieser davon Kiefergelenksschmerzen bekam ist nicht überliefert… Tatsache ist aber, dass an dieser Redensart viel dran ist. Wie vieles tun wir heute nur „zähneknirschend“ und nicht mit Freude?

(mehr …)

Lesen Sie weiter...