News

Eisenmangel im Blut : Dunkelfeld

Eisenmangel = Energiedefizit: was tun?

Eisen ist enorm wichtig für uns. Warum? Es ist u.a. der zentrale Baustoff des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin. Unsere roten Blutkörperchen bestehen zu 90% aus Hämoglobin. Eisenmangel bedeutet: kein Sauerstofftransport im Körper – folglich wenig Energie.

Das ist aber nicht der einzige Faktor für den Zusammenhang zwischen Eisen- und Energiemangel. Eine Schilddrüsenunterfunktion oder ein Mangel an Neurotransmittern ist häufig ebenfalls eine Folge. Die Energie wird dann also im Körper an verschiedenen Stellen abgedreht.

Viele Menschen vertragen Eisen aber schlecht – was tun beim Eisenmangel?

(mehr …)

Lesen Sie weiter...

Nach der Pandemie ist vor der Pandemie

Pandemie? Nach der Pandemie ist vor der Pandemie!

Pandemie war vor Jahren noch ein recht unbekanntes Wort. Vor einigen Jahren war das Thema Gesundheit auch nicht sonderlich relevant. Zumindest war es kein Thema für die großen Medien. Außer in der Apotheken-Umschau gab es höchstens mal Beiträge im Nischenfernsehen am Vormittag. Dass Tagesschau oder diverse Brennpunkte sich für unsere Gesundheit interessiert hätten, ist mir nicht in Erinnerung. Was ist da passiert? Geht es tatsächlich um unsere Gesundheit (das würde mich als Therapeutin ja sehr freuen), oder was könnte dahinter stecken?

Da es eben bei Pandemien nun einmal um unser aller Gesundheit geht, finde ich es sehr wichtig, die Augen offen und den Verstand wach zu halten. Dabei eröffnen sich im Laufe der Zeit aber immer größere Widersprüche.

(mehr …)

Lesen Sie weiter...

Mehr Nebenwirkungen als gedacht bei der Corona Impfung?

Impfkomplikation: Mehr schwerwiegende Nebenwirkungen als gedacht?

So lautet der Titel eines ARD-Berichts vom 26.04.22. Diese Frage zur Anzahl der tatsächlichen Nebenwirkungen stelle ich mir auch bereits längere Zeit. Die Berichte haben seit ein paar Wochen auch die „seriösen“ Medien erreicht und werden zahlreicher. Eine Auswahl an Presseberichten und Sendungen der ARD finden Sie unten. Die Erfahrungen der Menschen in diesen Reportagen decken sich mit dem, was mir in der Praxis berichtet wird.

(mehr …)

Lesen Sie weiter...

Katzenallergie pwollinga:Shotshop

Katzenallergie – hilft eine Gentherapie?

Katzenallergie: kennen Sie das? Die Augen jucken und tränen, die Nase läuft oder Sie bekommen Asthmaattacken und „Schuld“ ist die Katze?! Dann sollte es der Katze doch mal ans Fell gehen – oder besser ihren Genen. Nein, das ist kein Witz! Das Protein, das die Katzenallergie auslöst, ist schon lange bekannt. Es befindet sich u.a. in den Speichel- und Tränendrüsen. Bei der Fellpflege verteilen die Katzen das Protein über den ganzen Körper. Amerikanische Forscher sind dem hierfür verantwortlichen Gen auf der Spur und wollen dieses verändern.

Allergiemittel wie Antihistaminika lindern nur kurzfristig die Symptome. Desensibilisierungen sind langwierig und nicht ungefährlich. Dabei gibt es eine einfache, schmerzfrei, schnelle und wirkungsvolle Lösung!

(mehr …)

Lesen Sie weiter...

Süßstoff ist ungesund

Süßstoffe sind ungesund – sogar noch ungesünder als gedacht

Was kann der Grund sein, warum die gesunde Darmflora nicht im Gleichgewicht sind? Warum fehlen wichtige, gute Bakterien und wieso haben sich krankmachende Bakterien angesiedelt? Das werde ich immer wieder von meinen PatientInnen gefragt. Was der individuelle Auslöser ist lässt sich nachträglich leider nicht ermitteln.

Häufig sind Antibiotika Schuld – aber längst nicht immer. Viel häufiger habe ich Zusatzstoffe in den Nahrungsmitteln wie Emulgatoren und Konservierungsmittel im Verdacht. Vor allem Süßstoffe sind ungesund und haben nachweislich einen schädlichen Einfluss auf die Darmflora. Light-Produkte und Cola Zero beruhigen nur das schlechte Gewissen – sie machen aber nachweislich krank.

(mehr …)

Lesen Sie weiter...