Erfahrung im Selbsttest mit dem Schnelltest

Die Zeiten, in denen man einfach nur mal so eine Erkältung hat und sich mit einem heißen Tee, Vitamin C und gesunden Mittelchen aus der Hausapotheke versorgt sind vorbei. Wenn heute der Hals kratzt, dann geht gleich ein ganzer Film ab… Wie war das mit dem Schnelltest?

So war es zumindest bei mir heute Morgen, als ich mit leichten Anzeichen einer Erkältung aufgewacht bin. Da ich mich auch schon die letzten Tage nicht 100%ig fit gefühlt habe war als erstes der Gedanke da: das wird doch nicht Corona sein… Wo warst du die letzten Tage, wen hast du getroffen? Fieber – Fehlanzeige, zum Glück. Kaffee gekocht – er schmeckte noch, auch genauso wie immer. Alles gut, also erst mal wieder beruhigt ins Bett gelegt. Der Gedanke blieb aber – „und wenn doch“? Morgen Patienten, die Woche etliche Termine… Ich fühl mich ja aber auch nicht wirklich krank… Aber wenn ich nun jemand anstecke? Kopfkino! Blöd…

Mit Schnelltests von Aldi hatte ich mich auch nicht eingedeckt. Also habe ich kurzentschlossen ins Internet geschaut und einen Termin für den kostenlosen Bürgertest gebucht. Das war um 09:04 Uhr.

So bin ich nach langer Zeit mal wieder zum Flughafen gefahren. Dies war schließlich mal mein täglicher Arbeitsweg, für 15 Jahre… Das ist aber eine andere Geschichte und auch schon über 10 Jahre her.

Kostenloser Schnelltest – aber Parkgebühren von 6€. Nun ja… Dafür klappte es ausgesprochen schnell und reibungslos. Beim Corona Testzentrum auf der Ankunftsebene waren freundliche Mitarbeiter, die Wartezeit betrug mit Termin gerade mal 5 Minuten. Personalausweis und Versichertenkarte der Krankenkasse – mehr wird nicht benötigt. Zack das Stäbchen in die Nase und in den Rachen, gar nicht so schlimm. Danach konnte ich zum Bäcker fahren und Brötchen holen.

Kaum zuhause, war auch schon das Testergebnis da – negativ! Es ist dann halt doch nur ein normaler Schnupfen – kein Wunder nach den vielen kalten Regentagen die letzte Woche. Aber ich kann nun morgen ganz beruhigt die Praxis öffnen und weiß, dass ich erst mal niemanden mit Covid19 anstecken werde. Das ist doch mal ein gutes Gefühl!

Übrigens sind von der Terminbuchung bis zum Erhalt des Testergebnisses gerade mal 52 Minuten vergangen. Das kann man doch durchaus jederzeit und auch regelmäßig machen. Bitte lassen Sie sich im Zweifel auch lieber testen, statt jemanden anzustecken. Das macht den Kopf frei, auch bei „zu-er Nase“. Ein gutes Gefühl macht es sowieso…

Der Schnelltest kann übrigens im Zeitraum von 0700 bis mindestens 2000 Uhr täglich am Flughafen Dortmund gemacht werden. Einmal pro Woche können wir uns nun auch dort kostenlos schnelltesten lassen. Ich empfehle die Terminbuchung.

Mein Beitrag darf gerne geteilt werden:

Wenn Sie auf die entsprechenden Buttons klicken, werden Daten an Facebook oder WhatsApp übertragen und unter Umständen dort auch gespeichert. Die Betreiberin dieser Seite hat keinen Einfluss auf die Datenerhebung und deren weitere Verwendung durch die sozialen Netzwerke.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte meiner Erklärung zum 
Datenschutz.